Aktuell wie eh und je – das Stricken als Hobby

Posted by & filed under .

Das Stricken ist ein zu allen Zeiten beliebtes Hobby. Schon in den 1980 Jahren füllten die Hörsäle der Universitäten sich mit strickenden Studenten und hier sah man Männer und Frauen gleichermaßen mit klappernden Nadeln den Professoren lauschen. Der damalige Strickboom ebbte zum Ende des Jahrhunderts zwar etwas ab, flammt aber nun zu Beginn des dritten Jahrtausends wieder auf. Und obwohl heute vermehrt Frauen dem Strickhobby frönen, waren es doch Männer, die die Technik des Strickens einst erfanden und damit ihr Geld verdienten.

Mode aus eigener Werkstatt
Nie war es einfacher als heute, sich mit ausgefallenen Designs selbst quasi zum eigenen Modelabel zu verhelfen. Die Auswahl der angebotenen Garne mit den unterschiedlichsten Effekten ist groß und die Farbpalette orientiert sich jeweils an den Vorgaben der aktuellen Saison. Auch eine überwältigende Zahl an Anleitungen für alle, die nicht einfach drauflos stricken wollen, wird in den Wollfachgeschäften und im Online-Versandhandel angeboten.
Aber jeder kann natürlich auch die eigene Kreativität einsetzen und so individuelle Vorstellungen von Mode verwirklichen.

Laufen Sie auf Stricksocken
Immer beliebter wurden in den vergangenen Jahren auch handgestrickte Socken und wer nicht auf den nächsten Handwerkermarkt warten möchte, der schnappt sich einfach eine der zahlreichen Anleitungen, legt selber los und lässt die Nadelspiele klappern. Garne, die so verarbeitet sind, dass sie wie von Zauberhand ein eigenes Muster ergeben, machen Ihre handgestrickten Socken zu einem tollen modischen Accessoire und werten Ihre Garderobe auf.

Und überhaupt
Jeder kennt wohl den Spruch „Klappern gehört zum Handwerk“. Vermutlich war eine Strickerin oder ein Stricker gemeint, als dieser Ausspruch geprägt wurde. Und es handelt sich beim Stricken wirklich um eine Technik, die sich kinderleicht erlernen lässt und die nur wenig Übung benötigt, ehe ein tragbares Modell entstehen kann. Denken Sie dabei einfach nicht an langweilige Handarbeitsstunden vergangener Schulzeiten, sondern werten Sie den Inhalt Ihres Kleiderschranks im Nu auf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>