Posts Categorized: Hobby

Hobby-Gärtner: Mehr als nur Unkraut jäten

Posted by & filed under .

Sind Sie gerne draußen und arbeiten leidenschaftlich gerne in der Natur? Dann sind Sie sicherlich einer, der sich aus Überzeugung als “Hobby-Gärtner” bezeichnen würde. Das ist auch gut so, denn erfahrungsgemäß ist die Arbeit im Garten gesundheitsfördernd. Zum einen ist man an der frischen Luft und bewegt sich, zum anderen sieht man am Ende des Tages, was man geschafft hat: Ein nicht zu unterschätzender positiver Faktor für die Psyche. Die meisten Menschen arbeiten am Schreibtisch, schreiben Mails und kalkulieren Zahlen in Tabellen oder programmieren Codes – hier sieht man meistens das Ende nicht und die Auswirkungen sind konkret messbar. Stichwort Hamsterrad. Ganz anders der Garten, bei dem man sieht, ob man nun den Rasen gemäht oder das Unkraut gejätet hat. Ordnung und Sauberkeit schaffen hinterlässt ein gutes Gefühl. Und wer will, kann jederzeit noch einen drauflegen.

Das eigene Auto – ein Hobby nur für Männer?

Posted by & filed under .

Manta Manta, Grease, The Fast and the Furious – nur ein kurzer Abriss in die Filmgeschichte, um zu

verdeutlichen, dass Autos und Fahrzeuge seit Jahrzehnten mit dem Männlichkeitsbild in Verbindung

stehen. Til Schweiger, der prollig nuschelnd in seinem Opel Manta durch das Ruhrgebiet fährt, John

Travolta als Danny, der mit seinen Freunden Autos frisiert oder Paul Walker und Vin Diesel, die

reihenweise hochkarätige Karosserien zu Schrott fahren: Alle Filme vereint, dass ein potenter junger

Mann im Zentrum steht, der Freiheit, Anerkennung oder beides sucht und diese Sinn- und

Freiheitssuche eng mit dem mobilen Fahrzeug in Verbindung steht. Doch die Gesellschaft ändert sich.

Frauen sind sehr wohl nicht nur Motorhauben-Aufhübschung oder eine sexy Beifahrerin, sondern

sind finanziell unabhängig geworden und können mittlerweile selbst einen Sportwagen wie etwa

einen Ferrari fahren. Für diese Entwicklung gibt es selbstverständlich im Film auch zahlreiche

Beispiele. Tarantinos Death Proof dreht den Spieß innerhalb eines Films um: In der einen Hälfte

verfolgt ein Stuntman eine Gruppe junger, aufreizender Mädchen bis zum bitteren Ende der Frauen,

in der zweiten drängen drei junge Schauspielerinnen denselben Stuntman in den Tod. In immer

mehr Actionfilmen setzen sich Frauen gekonnt ans Steuer und durchbrechen das Stereotyp des

passiven Accessoires.

Möbel selber bauen in der Freizeit

Posted by & filed under .

Do-It-Yourself ist gerade sehr angesagt und häufig auch recht schick: Kleider selber entwerfen und nähen, Schmuck gestalten und auch Möbel lassen sich auf eigene Faust bauen. Wichtig dabei ist, dass ausreichend Platz vorhanden ist. Kleine Dinge, wie etwa Nachttischränke und Hocker, lassen sich zwar auch in einer Wohnung zusammenschrauben. Wer aber ein eigenes Bett, einen Tisch oder sogar einen Schrank tischlern möchte, der braucht im Idealfall eine eigene Werkstatt.

Der Traum vom Fliegen

Posted by & filed under .

Ob mit einem Drachen an der Schnur, einem ferngesteuerten Modellflugzeug oder mit einem Segelflieger… ein Hobby in der Luft begeistert nicht nur viele Kinder. Ettliche Erwachsene würden sich auch gerne ein echtes Flugzeug setzen, starten und einfach in die Lüfte abheben. Der Traumberuf Pilot rangiert somit ganz oben auf der Wunschliste. Geht es um die Berufswahl, erwägen allerdings die wenigsten ernsthaft diese Karriere anzutreten. In der modernen Zeit nimmt das Fliegen immer mehr zu. Der Urlaub wird im Ausland gemacht, ob innerhalb Europas oder Fernreisen wie Asien oder die USA, der Flugverkehr ist heute nicht mehr wegzudenken. Auch die Geschäftsleute müssen flexibel sein, denn immer mehr global agierende Unternehmen schicken permanent ihre Mitarbeiter zu Terminen auf dem ganzen Globus. Piloten werden also heute mehr denn je benötigt.

Vom Hobby zum Beruf – private Interessen geschäftlich nutzen

Posted by & filed under .

Im Unterschied zum Beruf übt man ganz häufig sein Hobby mit Hingabe aus, pflegt es und investiert sehr viele Stunden dort hinein. Deshalb wünschen sich viele ihre Freizeitaktivität zum Beruf zu machen. Sehr oft müssen sich diese Menschen anhören, dass es sich um Träumerei oder sogar um Spinnerei handelt. Doch das Hobby zum Beruf zu machen kann funktionieren – wenn in unternehmerische Richtung gedacht wird. Anders als ein Hobby muss der Beruf Geld abwerfen, um die eigene Existenz zu sichern. Deshalb muss aus der Überlegung ein stichfestes Konzept werden. Zudem wird es nun Zeit, wirtschaftlich zu denken.

Aktuell wie eh und je – das Stricken als Hobby

Posted by & filed under .

Das Stricken ist ein zu allen Zeiten beliebtes Hobby. Schon in den 1980 Jahren füllten die Hörsäle der Universitäten sich mit strickenden Studenten und hier sah man Männer und Frauen gleichermaßen mit klappernden Nadeln den Professoren lauschen. Der damalige Strickboom ebbte zum Ende des Jahrhunderts zwar etwas ab, flammt aber nun zu Beginn des dritten [...]